Farbechtheiten

Die Farbechtheit bezeichnet die Widerstandfähigkeit von Färbungen und Drucken gegen die Beanspruchung bei der Verarbeitung und im Gebrauch von Textilien. Sie gehört zu den Qualitätsmerkmalen farbiger Textilien und stellt ebenso eine wichtige Grundlage für die Pflegekennzeichnung dar. So wird bei der Pflegekennzeichnung eine große Anzahl von Pflegesymbolen auf der Basis von Farbechtheitsprüfungen vergeben. Die Farbechtheiten werden durch die Verarbeitungsverfahren bei der Herstellung, als auch von den verwendeten Farbstoffen beeinflusst.

Unterschiedlichste Prüfungen wie z.B.

  • Reibechtheit
  • Bügelechtheit
  • Trockenreinigungsechtheit
  • Lichtechtheit
  • Lösungsmittelechtheit
  • Hypochlorit-Bleichechtheit
  • Säureechtheiten
  • Wasserechtheiten
  • Schweißechtheit
zurück zur Übersicht